Xiaomi Mi4 Smartphone – Benchmark verrät rasanten 2.5GHz Snapdragon 800 Prozessor

Die Firma Xiaomi hat sich in Asien mit ihrer Smartphone-Reihe einen großen Namen gemacht, denn man verkauft High-End Geräte zu einen konkurrenzfähigen Preis und bietet somit viele Modelle an, die den Vergleich wie etwa zur Samsung Galaxy Baureihe nicht scheuen.

Für dieses Jahr wird es ein neues Modell der M-Baureihe geben, welches nun im AnTuTu Benchmark als Xiaomi Mi4 Smartphone aufgetaucht ist. Das neue Modell soll als weiteres Spitzenmodell an den Start gehen und bietet nach dem Benchmark-Test, einen Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor an, der mit 2.5GHz getaktet ist.

Für die Bedienung wird es ein Full-HD Touchscreen-Display mit noch unbekannter Größe geben, das eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel an den Tag legt. Außerdem wird es 3GB an Arbeitsspeicher geben und zum drahtlosen Austausch von Daten, werden Bluetooth und WLAN mit von der Partie sein.

Foto- und Videoaufnahmen kann man über die 8-Megapixel Kamera auf der Vorderseite oder über die 13-Megapixel Kamera auf der Rückseite knipsen. Ab wann das neue Modell allerdings im Handel erscheinen wird und ob man eine Markteinführung in Europa in Betracht zieht, ist bislang noch nicht bekannt. Sobald uns genauere Informationen zum Mi4 vorliegen, werden wir euch ein Update nach reichen.

Die technischen Daten/Spezifikationen/Datenblatt des Xiaomi Mi4 Smartphone:

  • Full-HD Touchscreen-Display mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung
  • Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor mit bis zu 2.5GHz
  • Bluetooth, WLAN
  • 8-Megapixel Kamera Vorderseite
  • 13-Megapixel Kamera Rückseite
  • WLAN, Bluetooth
  • Preis/Erscheinungsdatum Deutschland: Unbekannt

xiaomi-mi4

Quelle: TalkAndroid.com

1 Kommentar

  1. walter_s on

    Xiaomi expandiert nicht nach Europa.
    Es wurden bereits mehrere Anfragen gestartet.
    Kein Wunder bei den Steuern + Mitarbeiterkosten hier.
    Auch wenn Sie das täten , wären das ganz andere Preise als China das ist doch klar.
    Bleiben nur die Händler hier in Deutschland.

Kommentar schreiben