Einsatzbereiche von Thyristoren & Dioden | Fast überall findet sich ein solches Halbleiter Bauelement

Thyristor ist ein seltsames Wort, dennoch ist es ein Bauteil der Elektrotechnik, welches sich aus den beiden Bezeichnungen Tyratron und Transistor entstanden ist. Dieses Halbleiterbauelement besteht aus vier oder mehr Halbleiterschichten und sind einschaltbare Bauelemente, welche im Ausgangszustand nichtleitend durch einen Stromfluss eingeschaltet werden, aber eben auch durch Unterschreiten eines Mindeststromes wieder ausgeschaltet werden können. Daraus ergeben sich viele Einsatzbereiche. Soviele, dass uns solch ein Thyristor fast überall im täglichen Leben begegnet.

Vielseitige Einsatzgebiete für minimale, mittlere und hohe Leistungsbereiche
Man glaubt es kaum, wo Thyristoren überall zu finden sind. In minimaler Leistungsverwendung sind diese in Geräten für den Haushalt verbaut. Unter anderen in Staubsaugern, Mixer-Geräten oder Handwerk-Maschinen also überall dort wo es zu einer flexiblen Drehzalregulierung kommen soll. Auch Dimmer zu Lichtsteuerung sind oftmals mit solchen Thyristoren ausgestattet. In Kombination mit anderen Elektrotechnik-Komponenten sorgen sie dafür, dass beim Durchfluss von Eingangs- und Ausgangsleistung keine Sicherung im Haushalt durchbrennt oder ähnliches.

Auch wenn es mal ein bisschen mehr Leistung sein darf. Dort in der industriellen Verwendung, wenn es darum geht variable und kontrollierte Leistungsströme zu bekommen, finden sich Thyristoren. Ein Beispiel dafür ist die Galvanotechnik, dort zeichnen sich Thyristoren durch Robustheit und beinahe Unzerstörbarkeit aus.

Maximal Leistung oder sehr hohe Leistung im MegaWatt-Bereich sind ebenfalls eine Spezialität. Den Thyristoren gelingt es auch hier mit entsprechenden anderen Elektrotechnik-Bauteilen in Verbindung mit komplexen Schaltungen, dafür zu sorgen, dass elektro-technische Leistung variabel, gleichmäßig und Ausfall bzw. Überlastung zu transportieren. Hier sind Züge bzw. Triebfahrzeuge zu nennen bzw. auch in der Schmelz-Industrie wo mit viel Eingangsleistung gearbeitet werden muss.

Die Aufzählung kann man beinahe ins unendliche weiterführen, weil Thyristoren sind in abgeänderter Form oder weiter entwickelter Form meist überall, zu finden resp. in Kombination mit anderen Elektrotechnik-Bauteilen dafür verantwortlich dass kleine, mittlere und sehr hohe Leitungsbereiche einwandfrei funktioniert und reguliert werden.

Schnelle Innovation-Prozesse und große industrielle Anforderungen
Zu den Kerntechnologien von Thyristoren & Dioden gehören Zuverlässigkeit und Effizienz ein Spezialist dafür ist Infineon aus Bayern. Dort findet die stetige Weiterentwicklung von Thyristoren & Dioden satt. Besondere Hochleistungsthyristoren werden beispielsweise von Infineon in Bayern hergestellt.

Hochleistungsthyristoren

Kommentar schreiben