3tage-bart-rasierer.de | Die Geschichte mit dem Bart ist entweder hart oder smart!

Seit einiger Zeit hat der Bart im Gesicht eines Mannes wieder ein echtes Revival. Der Bart ist neuerdings wieder ein Ausdruck von Stärke, Härte, Kämpfergeist, Willenskraft und macht uns Männer noch männlicher. Die Frauen stehen drauf, es verleiht uns nicht nur optisch Stärke sondern der Gesamteindruck mit Bart gibt uns auch mehr Selbstbewusstsein.

Die Bart-Mode reicht dabei vom 3 Tage Bart bis hin zum Rauschebart der besonders rau, hart und wild ausschauen lässt. Alles ist gerade in Sachen Bart-Mode erlaubt, aber gerade weil alles erlaubt ist, sollte man sich auch mit Pflege, Trimmen und Schneiden eines Bartes auseinandersetzen. Nur so wirkt der Bart richtig hart und nebenbei auch smart. Im folgenden berichten wir zusammenfassend darüber wie man(n) den Bart am besten trägt.

Welcher Bart passt zu mir? Frauen stehen am meisten auf den 3 Tage Bart.
Gerade weil in Sachen Bart-Mode gerade alles erlaubt ist, probiert man natürlich auch viel aus. Weil das gute am Bart ist, er wächst, egal wie man ihn rasiert oder schneidet. Spätestens nach 4 Wochen hat man dank Bart wieder einen komplett neuen Look im Gesicht. Auch Exoten wie der Backenbart, der Schnauzer, krasse Kotletten und Sideburns findet man in Männern-Gesichtern gerade wieder vermehrt. Als einfache Regel gilt: Getragen werden darf alles, aber es muss gut und vernünftig ausschauen. Und ob ihr es glaubt oder nicht, selbst ein richtiger Vollbart braucht unglaublich viel Pflege.

Die Frauenwelt hingegen steht am meisten auf den 3 Tage Bart. Kein Wunder. Hollywood-Ikonen wie Johnny Deep, Brad Pitt. Georg Clooney und Aiden Turner sind nur einige Beispiele davon. Die Herzen der Frauen schlagen einfach höher wenn sie den Klassiker im Gesicht eines Mannes sehen. Leger, unrasiert, aber nicht übertrieben. Unauffällig wird die Männlichkeit eines Mannes mit einem 3 Tage Bart unterstrichen und selbst das Küssen wird keine Reise in ein Urwald voller Haare – genau das ist wahrscheinlich der Grund warum ihn Frauen so mögen.

Bartpflege – Eine Sache der eigenen Philosophie? Nein mit ein paar Tipps ist es einfacher als du denkst!
Natürlich brauchst du länger im Bad, wenn du mehr Haare im Gesicht hast. Darüber brauchen wir nicht reden. Aber es liegt alles im Rahmen und wer gute Basis-Arbeit leistet und sich entsprechender Geräte bedient, der hat seinen Bart im Griff. Egal was für einen du trägst!

Jeder Bart ist anders – genauso wie sein Träger! Deswegen musst du schon ein bisschen selbst rausfinden, wie deine Haare wachsen, wohin sie wachsen und wie heftig sie wachsen. Dann musst du auch drauf achten, dass deine Gesichtszüge und deine Gesichtsstruktur mit dem Bart harmonisch sind. Es gibt nichts schlimmeres als ein geschnittener Bart, der nicht zu deinen Gesichtszügen passt.

Mit entsprechenden Geräten, Trimmern oder Bart-Rasieren kannst du schnell und makellos eine Bart-Kontur hinbekommen. So wirkt man immer seriös gestylt und kann selbst entscheiden, ob du deinen Bart nach der Kontur-Formung wachsen lässt oder ob du ihn mit entsprechendem Gerät immer auf gleicher Länge hält.

Damit die Pflege beim Trimmen und Rasieren passt kurz 3 Tipps eingeschoben:
1. Haare anfeuchten sorgt für bessere Trennung und Glätte der Haare
2. Beim Trimmen immer den gleichen Winkel halten dann sind alle Haare gleich lang
3. Seine Bart-Pflege-Geräte richtig reinigen und pflegen

Welche Geräte nehme ich für meinen Bart?
Also, so richtig mit Schere, Barbier-Messer und Feuer-Trimm ist für den Anfang und ohne Übung an sich selbst verdammt schwierig. Aber es gibt einige gute elektrische Geräte mit denen du perfekt trimmen, formen, schneiden und anpassen kannst. Wichtig ist dabei dass die Klingen scharf sind und dass das Gerät genug Power hat um deine Haare akkurat zu schneiden. Sonst tut es weh und du wirst nicht glücklich.

Wer sich in der Welt der Technik umschauen möchte und entsprechende Testberichte zu Bartschneidern lesen möchte der findet zum Beispiel unter www.3tage-bart-rasierer.de wirklich gute Tests.

3tagebart

Kommentar schreiben