Skoda Green Days im Citigo G-TEC: Mit Erdgas durch Holland

Dienstag der 20. Mai 2014, ein perfekter Tag um früh aufzustehen. Warme Temperaturen, die Sonne scheint und gegen kurz nach sieben Uhr Morgens, verpasse ich dann meinen Flug nach Amsterdam, wo man mich zu den Skoda Green Days erwartet. Zähneknirschend, den Flug auf drei Stunden später umgebucht und kurz mit dem Skoda Event-Management telefoniert, ob man mir noch ein Auto zur Verfügung stellen kann. Alles kein Problem, klappt, gut so.

Um 10 Uhr ging es dann nach Amsterdam zum Green Days Event, wo Skoda die neuen Modelle des Skoda Octavia G-TEC und des Citigo G-TEC präsentierte. Nach der Ankunft am Flughafen, ging es dann auch schnell zum Auto, in meinem Falle leider nur der Skoda Citigo G-TEC und ab auf die Erkundungsreise rund um Amsterdam. Für den Octavia G-TEC, reichte die Zeit leider nicht mehr.

Der Skoda Citigo G-TEC – Das Antriebssystem und die Leistungsdaten

Skoda investiert seit längerer Zeit in alternative Antriebssysteme und hat in Deutschland mittlerweile drei Modelle der so genannten „G-TEC“ Sparte am Start, also Fahrzeuge, die mit einem Erdgas-Antrieb ausgestattet sind, also ähnlich, wie zahlreiche Linienbusse in Städte. Der Vorteil liegt natürlich auf der Hand. Erdgas ist nicht nur beim nachtanken günstiger, sondern schont auch die Umwelt, da viel weniger CO2 in die Luft abgegeben wird, als bei normalen Verbrennungsmotoren mit Benzin oder Diesel. Im Skoda Citigo G-TEC kommt ein 1.0L MPI Motor zum Einsatz, der eine Leistung von 50kW/68PS entfaltet und mit zwei Kraftstoffen betankt werden kann. Zum einen wäre dies normales Benzin, das in den rund 10 Liter großen Reservertank gefüllt werden kann und zum anderen Erdgas. Um genügend Erdgas für längere Strecken zu tanken, kommen gleich zwei Tanks zum Einsatz, die sich einmal an der Hinterachse und einmal an der Reserverrad-Mulde befinden. Die Kapazität für Kraftstoff, gibt man mit 72 Litern (12 Kilogramm) an. Die Reichweite bei normaler Fahrweise des Citigo G-TEC, gibt Skoda mit 620 Kilometern an.

Die Reichweite setzt sich aus rund 400 Kilometern über den Gas-Antrieb zusammen, sowie über weitere 220 Kilometer mit Benzin. Den Norm-Verbrauch gibt man mit 4,4m³ beziehungsweise 2,9 Kilogramm an Erdgas á 100 Kilometern an, natürlich bei optimaler Fahrweise und optimaler Strecke. Der CO2-Ausstoß, ist mit nur 79 Gramm CO2 pro Kilometer angegeben und liegt somit weit unter den gängigen CO2-Werten von Benzinern und Dieselmotoren, die zumeist über 100 Gramm liegen. Im Benzin-Modus verbraucht der Citigo G-TEC ebenfalls wenig Kraftstoff, mit 4.1 bis 4.7 Litern auf 100 Kilometern bei einem CO2-Wert von 108 Gramm pro Kilometer.

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Für den niedrigen Spritverbrauch und die niedrigen CO2-Werte tragen außerdem noch Moderne Technologien bei, darunter das Start-Stopp-System, welches den Motor in den Standby-Modus versetzt, zum Beispiel an der Ampel. Über das Rekuperationssystem wird Energie beim nutzen der Bremse ins System zurück eingespeist. Außerdem kommen Reifen mit niedrigem Rollwiderstand zum Einsatz, die noch einmal ein paar kleine Prozent an Kraftstoff einsparen sollen.

Fazit und Anmerkungen zum Skoda Citigo G-TEC:

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days EventDer Skoda Citigo G-TEC ist nach wie vor ein günstiger Kleinwagen, der vor allem in der Stadt seine Vorteile ausspielen kann. Einen Parkplatz findet man aufgrund der kompakten Abmessungen eigentlich überall und auch kleinere Einkäufe lassen sich problemlos bewältigen.

Besonders gut am Citigo, gefällt mir, nach wie vor die Rundumsicht im Auto. Ein Blick über die Schulter und man sieht genau, was neben oder hinter einem fährt. In dem Modell war mir zur Verfügung stand, war als Highlight ein Sonnendach vorhanden. Über einen Drehregler im Innenraum, kann man in der ersten Stufe den Sichtschutz auf den Himmel öffnen. Mit der zweiten Stufe, lässt sich in mehreren Schritten das Sonnendach öffnen und man spürt die leichte Brise des Fahrtwindes im Innenraum. Damit der Fahrtwind bei hohen Geschwindigkeiten nicht zu unangenehm wird, findet sich noch ein kleines Windschott vor.

Der 1.3L Dreizylinder-Motor arbeitet mit einer ähnlichen Lautstärke, wie auch die normalen Benzin- und Dieselmotoren, egal welcher Treibstoff gerade verbraucht wird. Als Neuerung, findet man hinter dem Tankdeckel eine zweite Einfüllöffnungen vor, worüber man Erdgas tanken kann. Die jeweiligen Tanköffnungen für Benzin und Gas variieren von der Größe her und können nur mit dem richtigen Tankschlauch kombiniert werden, so das die Gefahr von Verwechselungen praktisch ausgeschlossen ist.

Der G-TEC richtet sich vor allem an umweltbewusste Fahrer und diejenigen, die an der Tankstellen kräftig sparen wollen. Autogas wird bereits an vielen Tankstellen angeboten und kostet, im Vergleich zu normalem Benzin, mehr als die Hälfte weniger. Dementsprechend günstig, lässt sich der Kleinwagen somit auch betanken. Leider bieten noch nicht alle Tankstellen Autogas an, so das man sich im Vorfeld erkundigen sollte, wo sich die nächste Tankstelle für Erdgas befindet. Das Skoda Citigo G-TEC wird aktuell nur als 5-Türer angeboten. Der Einstieg in den kostengünstigen Erdgas-Bereich, kann ab 13.120€ erfolgen, sofern man keine weiteren Extras hinzu buchen möchte.

Alternativen zum Skoda Citigo G-TEC

Skoda bietet für Käufer zwei Alternativen zum Citigo Kleinwagen an, die es ebenfalls mit dem G-TEC Erdgasantrieb zu kaufen gibt. Diese Alternativen umfassen den Skoda Octavia G-TEC, den es in zwei Varianten als Limousine und Kombi bereits zu bestellen gibt. Der Verbrauch ist mit  3,5 Kilogramm an Erdgas auf 100 Kilometern angegeben und es kommt ein 1.4L TSI Turbomotor zum Einsatz.

Die kombinierte Reichweite des Octavia G-TEC, soll sich laut Skoda auf 1330 Kilometern belaufen, womit auch lange Touren, mit nur einer Tankfüllung, problemlos möglich sind. Den Octavia G-TEC kann man ab sofort für 21.850€ als Limousine und für 22.490€ als Kombi bestellen und er wird voraussichtlich im 3. Quartal 2014 ausgeliefert werden.

Weitere Fotos zum Skoda Citigo G-TEC

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Nützliche Tipps und Tricks für das ökologische fahren sind natürlich auch inbegriffen

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Das Sonnendach im geöffneten Zustand – sorgt immer für ein angenehm kühles Lüftchen

Weitere Fotos zum Skoda Citigo G-TEC

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

Skoda Citigo G-Tec - Skoda Green Days Event

 

Leave a Reply