Pantech Vega Iron 2 – erstes Smartphone mit Snapdragon 805 Quad-Core geht an den Start

Vor mehreren Monaten hatte die Firma Qualcomm bereits den kommenden Snapdragon 805 Quad-Core Prozessor für mobile Geräte vorgestellt und nun, wird der neue Prozessor erstmals im kommenden Pantech Vega Iron 2 Smartphone an den Start gehen, wobei das Smartphone für Ende Mai angekündigt worden ist, jedenfalls für einige Länder in Asien.

Das neue Pantech Vega Iron 2 Smartphone wird also mit dem Qualcomm Snapdragon 805 Quad-Core Prozessor ins Rennen gehen, der 4x 2.5GHz an Taktfrequenzen unterstützt und außerdem einen neuen und schnellen Adreno 420 Grafikchipsatz mit sich bringt. Außerdem hat man 2GB an Arbeitsspeicher verbauen lassen, sowie eine interne Speicherkapazität von 32GB/64GB.

Zu den weiteren Highlights des Smartphones zählt ein 5.5-Zoll Full-HD Touchscreen-Display, das 1920 x 1080 Pixel an Auflösung unterstützt, eine 2-Megapixel Kamera auf der Vorderseite und eine 13-Megapixel Kamera auf der Rückseite. Die Energiezufuhr, erhält das Smartphone über den 3220mAh Akku und es stehen unter anderem WLAN, Bluetooth und LTE-Advanced (4G) zum drahtlosen Austausch von Daten zur Verfügung.

Das Gehäuse des Vega Iron 2 Smartphones wurde aus Aluminium hergestellt und bringt eine Tiefe von nur 7,9 Millimetern mit sich. Außerdem kommt das Android 4.4 „KitKat“ Betriebssystem im Bereich der Software zum Einsatz. Ob und wann das Vega Iron 2 nach Deutschland kommen wird, steht allerdings nicht fest.

Das Pantech Vega Iron 2 Smartphone:

  • 5.5-Zoll Full-HD Touchscreen-Display mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung
  • Qualcomm Snapdragon 805 Quad-Core Prozessor mit 4x 2.5GHz Taktfrequenz
  • 2GB RAM
  • Adreno 420 Grafikchipsatz
  • Speicherkapazität: 32GB/64GB
  • 13-Megapixel Kamera Rückseite
  • 2-Megapixel Kamera Vorderseite
  • 3220mAh Akku
  • WLAN, Bluetooth, LTE-Advanced (4G)
  • Gehäuse aus Aluminium mit 7,9 Millimeter Tiefe
  • Android 4.4 „KitKat“ Betriebssystem
  • Preis / Erscheinungsdatum Deutschland: Unbekannt

Pantech-Vega-Iron-2

Quelle: AndroidNext.de

Leave a Reply