Gionee GN9000 Smartphone mit schlanker 5,8mm Fassade und Octa-Core Prozessor

Die Firma Gionee aus Asien hat das nächste Smartphone im Rennen um das weltweit dünnste Gerät und diesmal handelt es sich um das nun aufgetauchte GN9000, das unter sechs Millimeter dicke fällt und sich mit 5,8 Millimetern präsentiert.

Das neue Gionee GN9000 Smartphone wurde allerdings noch nicht Offiziell vorgestellt und daher beziehen wir uns bislang nur auf die technischen Angaben eines Datenleaks aus dem Web. Neben dem 5,8 Millimeter schlankem Gehäuse soll es ein 5-Zoll Touchscreen-Display mit Full-HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel für die Bedienung geben und die Leistung beschert ein Octa-Core Prozessor mit acht Kernen und je 1.7GHz Taktfrequenz aus dem Hause MediaTek. Dazu gibt es 2GB an Arbeitsspeicher hinzu und der interne Speicherplatz ist mit 16GB angegeben.

Zu den weiteren Daten soll außerdem eine 13-Megapixel Kamera mit einem Sensor von Sony gehören, sowie eine 5-Megapixel Kamera auf der Vorderseite. WLAN und Bluetooth werden zu mindestens beim drahtlosen Austausch von Daten zur Verfügung stehen und als Betriebssystem wird vermutlich Android 4.2 “Jelly Bean” vorinstalliert sein. Bereits am 19. Februar 2014 soll das neue Smartphone der Öffentlichkeit vorgestellt werden und dann werden wir euch auch die weiteren technischen Daten nach reichen können. Einen Preis oder ein mögliches Erscheinungsdatum für Europa oder gar Deutschland, steht noch nicht fest.

Die technischen Daten/Spezifikationen/Datenblatt des Gionee GN9000 Smartphone:

  • 5-Zoll AMOLED Touchscreen-Display mit 1920 x 1080 Pixel (Full-HD) Auflösung
  • MediaTek Octa-Core (8-Kern) Prozessor mit 1.7GHz Taktfrequenz
  • 2GB RAM
  • 16GB ROM
  • 13-Megapixel Kamera mit Sony Sensor auf der Rückseite
  • 5-Megapixel Frontkamera
  • WLAN, Bluetooth
  • Android 4.2 “Jelly Bean” Betriebssystem
  • Gehäuse mit nur 5,8 Millimetern Tiefe
  • Preis / Erscheinungsdatum Deutschland: Unbekannt

Gionee GN9000 Smartphone mit schlanker 5,8mm Fassade und Octa-Core Prozessor

Quelle:  GizChina

Leave a Reply