Samsung SM-W2014: Smartphone im Klapp-Format taucht in Asien auf

Aus dem Hause Samsung können wir euch nun ein weiteres neues Smartphone vorstellen, das im alten Klapp-Design erscheinen wird, wobei uns aktuell nur ein paar technische Daten vorliegen, die in Asien aufgetaucht sind.

Bei dem neuen Modell soll es sich um das aktuell benannte Samsung SM-W2014 Smartphone handeln, das als drittes Modell im Klapp-Format an den Start gehen soll. Laut der Website TENAA wird das neue Modell mit einem Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor mit 2.3GHz ausgestattet sein, 2GB an Arbeitsspeicher und einem nicht näher benannten internen Speicherplatz, der via MicroSD-Speicherkarte um bis zu 64GB aufgestockt werden kann.

Der drahtlose Austausch von Daten soll unter anderem via WLAN 802.11n und Bluetooth möglich sein und es wird duale Displays geben, die einmal auf der Innenseite und Außenseite angebracht sind. Jedes der Touchscreen-Displays soll eine Größe von 3,67-Zoll mit sich bringen und eine VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixel unterstützen. Im aufgeklappten Zustand steht außerdem noch eine gängige Nummern-Tastatur zur Verfügung.

Für Foto- und Videoaufnahmen wird außerdem eine 13-Megapixel Kamera auf der Rückseite vorzufinden sein und das neue Smartphone soll in einem Gehäuse mit rund 15,8 Millimetern Tiefe und einem Gewicht von satten 173,5 Gramm untergebracht sein. Ab wann mit dem neuen Modell in Europa zu rechnen sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Die technischen Daten/Spezifikationen/Datenblatt des Samsung SM-W2014 Smartphone:

  • 2x 3.67-Zoll Touchscreen-Displays mit VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixel
  • Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor mit 2.3GHz Taktfrequenz
  • MicroSD-Kartenslot für Speicherkarten bis 64GB
  • 2GB RAM
  • WLAN 802.11n, Bluetooth
  • 13-Megapixel Kamera Rückseite
  • Nummern-Tastatur
  • Gewicht: 173,5 Gramm
  • Tiefe: 15,8 Millimeter
  • Klapp-Format
  • Preis/Erscheinungsdatum: Unbekannt

Samsung SM-W2014: Smartphone im Klapp-Format taucht in Asien auf

Quelle: MobileGeeks.de

Leave a Reply