Wie man in Wien als Tourist am besten zurecht kommt?

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und sie ist eine der wenigen Hauptstädte, welche eine ganz besondere, magische Anziehungskraft hat. Vielleicht liegt es daran das Wolfgang Amadeus Mozart hier her kommt. Vielleicht weil es eine kaiserliche Residenzstadt ist und besonders viele Museen und Sammlungen zu sehen sind. Darunter befinden sich nicht nur Kunstwerke mit Weltrang, auch die spanische Hofreitschule und die zahlreichen Theateraufführungen. Hinzu kommt das in Wien in Sachen Architektur alle Stilepochen bietet. Das gibt es in dieser Form in keiner anderen europäischen Stadt und sicherlich liegt hier die magische und anziehende Wirkung. Wien ist in jedem Fall eine Reise wert. Nur als Tourist und beim Erstbesuch stellt man sich oftmals die Frage, welche wichtigen Stationen dabei sinnvoll, sehenswert und wichtig sind.

Wien erkunden dank einem ausgeklügelten öffentlichen Verkehrsnetz
Wer Wien besuchen möchte, der stellt sein Fahrzeug am besten gleich in das Parkhaus des Hotels bzw. wer Wien mit Flugzeug oder Bahn besucht, der braucht nicht mehr wie Reisen mit Wiener Linien. Was in Paris die Metro ist, in London die Underground, in Barcelona die HOLA BCN, das sind in Wien die Wiener Linien.

Laut Mobilitätsstudien sind die die Wiener Linien einer der weltweit leistungsstärksten öffentlichen Verkehrsinfrastrukturen. Was sich gerade so faktisch liest, bedeutet für Besucher von Wien, das quasi jeder Ort innerhalb von Wien bequem mit den Wiener Linien erreichen lässt, da das Streckennetz hervorragend ausgebaut ist. Dabei kann man sich auf U-Bahn, Straßenbahn und Bus verlassen und kommt mit diesen 3 öffentlichen Verkehrsmitteln an alle wichtigen Dreh- und Angelpunkte in Wien und kann sich als Besucher ein beeindruckendes Bild verschaffen, wie diese Stadt strahlt, lebt und wirkt.

Wer Wien offline sehen erleben möchte, der sollte online sein Sightseeing planen
Nachdem wir nun als Tourist wissen, das Wien ein effektives, leistungsstarkes, öffentliches Verkehrsnetz hat, können wir auch entsprechend unsere Reiseplanungen entspannt gestalten. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten ist es Wien gelungen, seine Attraktivität hinsichtlich der öffentlichen Verkehrsmittel auch online entsprechend umzusetzen. Mit Apps wie zum Beispiel qando kann man auf Fahrpläne, Routen und Informationen zu Wiens Sehenswürdigkeiten auf seinem Smartphone abfragen. Als mobile Fahrgastinformation kann man sogar Handytickets für die Wiener Linien buchen und ganz entspannt ohne Hektik Wien von seiner schönsten Seite sehen und das ganz entspannt ohne unwissend die Fahrpläne vor Ort studieren zu müssen. qando bietet die Möglichkeit einzelne Abfahrtsorte mitsamt Ankunftszielen einzugeben und man sieht direkt auf dem Smartphone welche Verbindungen gewählt werden müssen um dort hin zu gelangen.

Alles in allem kann mit den Wiener Linien und entsprechenden Apps auf dem Smartphone eine grandiose Städtereise machen.

wien Wie man in Wien als Tourist am besten zurecht kommt?


Diesen Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...